Aktuell

Tangle-Mosaik-Projekt #10 - Ergebnisse / Results 24. November 2017

  Countdown

Samstag, 6. Juni 2015

Farbiges Papier für die Muster - Tangling on self coloured papers

Dear English-speaking readers, today my blog-post is a long one. Therefore I have decided not to add an English translation this time. A translation isn´t easy for me and cost me so much time. I´m sorry!
Please use the Google-translater (look on the right side). I hope it works well. 

****

Das Tanglen auf farbig besprühtem Papier macht mir sehr viel Spaß. Diese Kreationen haben ihren ganz eigenen Charakter. Hier ein Beispiel:

Tangle Patterns:  Bunzo, Narwal, 8´s Parte Dos, Flux, Fanz, Crux, Zin, Pavonia, BTL Joos  (String 130; 2015; 12 x 12 cm)

Hier sind einige Zwischenschritte zu sehen:



Den farbigen Hintergrund habe ich mit meinen selbst hergestellten Sprühfarben (mehr dazu hier) hergestellt. Ich verwende dafür glatten Zeichenkarton (A4; 200g /m2) und besprühe meistens mehrere Blätter. So habe ich immer einen Vorrat. Nach dem Trocknen sind die Farben wasserfest.


Aus diesen fertig besprühten Bögen schneide ich mir nach Bedarf Karten, Kacheln, ATC´s, etc. ... zu und verwende sie zu den verschiedensten Zwecken (Kollagen, Art Journaling,...)

Eine Zeit lang habe ich auf diesem Untergrund auch getangelt, habe jedoch festgestellt, dass die Tusche aus dem Pigmentliner oft nicht so gut fließt und die Striche nicht durchgängig schwarz und präzise waren. Das ist beim Zeichnen sehr störend.

Ich bin daher dazu übergegangen, die besprühten Bögen mit Hilfe meines Multifunktionsdruckers zu scannen und als Bilddatei auf meinem PC zu speichern.


Verwendungsmöglichkeiten:


- Ausdruck als A4-Bild auf gutem Zeichenpapier  (z.B. Daler Rowney Zeichenpapier Fine Grain - Cartridge) und daraus Kacheln, Zendalas, ATC´, etc  ... zuschneiden.

- Erstellen von Vorlagen unter Verwendung der Bilddateien am PC  (z.B. für mein Tangle-Diary). Hier ein Beispiel (erstellt mit WORD):

Vorlage Woche 14 für mein Tangle Diary

Vorteile:

- auf den farbigen Ausdrucken lassen sich die Muster in einem Fluss zeichnen und die feine Spitze des Pigmentliners wird geschont.

beliebig häufige Verwendung eines einzigen Motivs

Nachteil:

- Da ich mit einem Tintenstrahldrucker drucke, ist die Farbe nicht wasserfest. Die Werke müssen nach dem Zeichnen fixiert werden. Das mache ich mit Haarspray.

Als kleine Zugabe könnt ihr euch den farbigen Hintergrund meines Beispiel-Bilds als freien Download herunterladen! 




Ich wünsche euch viel Spaß damit!

*************

Vielen Dank, dass ihr euch Zeit für meinen Beitrag genommen habt!

Kommentare:

  1. gorgeous tangel, well done very creative

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Abeit wieder, einfach bezaubernd. Dir einen schönen Tag, GLG, Valerie

    AntwortenLöschen
  3. Ein zauberhaftes Tangel wieder.. ich bewundere immer und immer wieder die Geduld, die hinter diesen einzigartigen Arbeiten steckt!
    Danke für die detailierten Ausführungen zu Deiner Vorgehensweise!
    Sehr ausgeklügelt all das!
    Hab einen wunderschönen Sonntag Annette!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annette,

    wunderschöne Idee mit dem besprühten Hintergründen und ich glaube Dir gerne, dass es sich auf ausgedrucktem Papier besser tanglen lässt. Toll - und vor allem immer wieder zu verwenden.

    Dein fertiges Zentangle finde ich auch ausgesprochen schön - ganz toll geworden!

    Viele liebe Grüße zu Dir,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anette
    in Farbe als HIntergund gehalten sieht das Tangel wunderschön aus, gleich ein anderes Aussehen!
    Toll diese einzelne Schritte mal mit zuerleben bei dir danke dir..
    Ja, ich merke das auch dass manche Spitze da ganz schön hinüber geht, wenns so uneben ist von dem Untergrund.Gute idee wenns zum einscannen geht von der Grösse her, aber die Kleinen.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annette,

    das ist ja mal wieder eine tolle Idee!
    Werde ich mir mal merken.
    Obwohl ich zur Zeit meine Finger eher in die Erde stecke.
    Ist so herrlich draußen!
    Ich habe übrigens diverse Sprühflaschen aus der Kosmetik aufbewahrt,
    mit denen ich mal das Versprühen von Farben ausprobieren möchte.
    Aber derzeit schreien meine Zeichenfinger eher nach alten Lebenslinien in betagten Gesichtern.
    Könnte, nachdem ich mit der alten Dame begonnen habe, auch eine Serie werden.
    Mal schauen ...

    Dir alles Liebe,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Wow tolles Werk wieder..so viel Geduld ist da gefragt ;) Und ein Daumen hoch für Deine geniale Idee des Ausdruckens...ich werkele auch immer alles übereinander und wie oft sind meine Marker oder Gelpens verstopft..ggrr!! ♥ Conny
    Piaroms Art Journaling

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Hintergründe hast Du da hergestellt. Danke für die Download Datei und Deine guten Tipps
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. So much information here!
    That's fascinating that you spraypaint your own colours then scan and print them to use for Zentangling.
    And I very much appreciated the step-by-step of your lovely drawing.
    Thanks very much for normally providing an English translation. Mr. Google has translated this reasonably well this time but your own English is so much better, thanks again.

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für die Anleitungen und Anregungen! Werde ich sicherlich mal ausprobieren :-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Thank you! I've tried making a print-out of the background. Works wonderfully!

    AntwortenLöschen
  12. I like these backgrounds very much und ich liebe den Zwichenschritte!

    AntwortenLöschen